Pipelineinspektion

Anmeldeschluss: 15. Januar 2025
Pipeline Inline Inspection Tool

Älter werdende Leitungsnetze, schwierig zu molchende Leitungen und neue Medien wie Wasserstoff stellen Pipelinebetreiber vor Herausforderungen. Ein Betrieb ohne regelmäßige Inspektionen ist heute nicht mehr denkbar.

  • Doch welche Molchtechnologie liefert in welchem Szenario die besten Ergebnisse?
  • Macht es einen Unterschied, wenn ich über einen Wechsel des Mediums auf Wasserstoff, CO2, etc. nachdenke?
  • Wie aussagekräftig sind die Ergebnisse eines Inspektionslaufes und wie lassen sich Inspektionen verschiedener Anbieter miteinander vergleichen?

Das Seminar “Pipeline Inspektion” gibt Antworten aus Technik, Betrieb und Praxis, damit Sie und Ihre Pipelines sicher für die Zukunft gerüstet sind.

Im Laufe der 3 Tage gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten für eigene Fragen und den Austausch zwischen den Teilnehmern.

Die Experten Michael Beller und Konrad Reber werden ergänzt durch Dirk Strack, der als ehemaliger technischer Leiter der TAL (Transalpine Ölleitung) die Betreiberperspektive mit einbringt.

Das Seminar richtet sich an Pipelinebetreiber, Techniker, Service-Dienstleister, Behördenvertreter und freie Mitarbeiter.

Details
Programm

Nicht nur Anlagen, sondern auch Regelwerke, Stand der Technik und Mitarbeiter „veralten“

Lernen von anderen

Beispiele aus der Praxis

Strategien für die Zukunft

Geschichte der Molche

Defekte in Rohrleitungen

Typische Medien und Werkstoffe

Auswirkung in Hinblick auf Transport neuer Medien

Technik der Magnet­streu­flussprüfung

Möglichkeiten und Einschränkungen

Qualitätsmerkmale

Neue elektromagnetische Verfahren

Molche mit Ultraschall­prüftechnik für Rohrleitungen

Wanddickenprüfung

Rissprüfung

Genauigkeit

Technologische Entwicklungen

OGE-Betriebsgelände

Welche Molche gibt es?

Reinigungsmolche, Kalibermolche und Intelligente Molche, Freischwimmende Molche, Kabelmolche, Inspektionsroboter

Planung und Vorbereitung einer Inspektionsmolchung

Ablauf der Molchung

Schleusen

Molchbarkeit

Molchung warum?

Molchkonzept

Bieterauswahl

Erfahrung aus dem Betrieb

Trends, Wasserstoff, Biogas, e-fuels, CCS, CO2, Ammoniak

Herausforderungen für die Inspektionstechnologie

Auswertemethoden

Ablauf einer Auswertung und Reporterstellung

Reportvorgaben an den Inhalt

Schnittstelle mit dem Betreiber

Verifikationen, Datenhandhabung und Dokumentation

PIMS als Unterstützung für den Betrieb, das Management und zur Rechtssicherheit

Was kann man mit den Ergebnissen anfangen?

Versagenswahrscheinlichkeit, Reparaturvorgaben, Laufvergleiche und Korrosionswachstum

Feedbackrunde

Übergabe der Teilnahme-Zertifikate

Tickets
Teilnehmerticket
2100
Details